Book Autopsies

Jeder Buchliebhaber wird wohl besonders schöne Exemplare in Bibliotheken bewundern oder sogar das ein oder andere zuhause haben und hüten wie einen kleinen Schatz. Bücher die man besonders gerne in die Hand nimmt, weil man die Kunstfertigkeit und das Handwerkliche, das darin steckt, spürt und schätzt. Die Haptik, die unabhängig vom Inhaltlichen eine Verbindung zu Büchern schafft. Bücher als kleine Kunstwerke.
Eine besondere Gattung stellen Künstlerbücher dar, bei denen das Buch als Objekt zu einem Kunstwerk gemacht wird oder einem künstlerischen Konzept unterworfen wird. Die Bandbreite ist groß, die Auflage meist gering, nicht selten handelt es sich um Unikate.

Der Amerikaner Brian Dettmer bearbeitet mit Messern, Pinzette und chirurgischem Besteck Bücher und erschafft auf diese Weise neue, ganz eigene Kunstwerke. Einzelne Bilder, Worte, die alle auch wirklich Bestandteil des Buches sind, werden freigelegt, d.h. auch ihr Ort bleibt bestehen. Das Ergebnis sind faszinierende Buchskulpturen, die durch die grazile Bearbeitung, Detailreichtum und die entstandene Tiefe bestechen.

Über das Blog von NPR, das am World Book Day am 3. März einen Artikel zu den Büchern Dettmers brachte, bin ich wieder auf diesen Künstler aufmerksam geworden.
Ein Besuch seiner Webseite und der Galerie bei Flickr bieten einen wunderbaren Blick auf eine große Anzahl seiner Werke.

"Kingdom" (2008), © Brian Dettmer und Kinz + Tillou Fine Art

"The Household Physicians" (2008), © Brian Dettmer und Kinz + Tillou Fine Art

Weiterführende Links:
Offizielle Webseite von Brian Dettmer
Galerie bei Flickr

Dieser Beitrag wurde unter Buchkunst abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Book Autopsies

  1. klappentexterin schreibt:

    Wow, unglaublich! Was für eine Papierkunst! Danke für diese besonderen Augen-Blicke.

    Liebe Grüße,
    Klappentexterin

    • wortlandschaften schreibt:

      „Beeindruckend“ , „Unglaublich“, das ging mir auch durch den Kopf.
      Erstaunlich, was man mit und aus Büchern alles anstellen kann. Es lohnt sich wirklich sehr, mal in Ruhe die vielen Detailaufnahmen bei Flickr oder auf der Webseite des Künstlers anzusehen, da gehen einem die Augen über.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s